Tour de France 2017 – Düsseldorf der Nabel der Radsportwelt

Wenn am 1. Juli in der Düsseldorfer Altstadt der Startschuss zur 104. Ausgabe der Tour de France fallen wird,  ist Deutschland nach 1965, 1985 und 1987 zum vierten Mal der Ausrichter des „Grand Départ“ und ŠKODA wird zum 14. Mal als Partner der größten Radsportveranstaltung der Welt mit einer aus 250 Fahrzeugen bestehenden Flotte mit in den Sattel gehen.

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt wird am ersten Juli-Samstag mit einem 13km-Zeitfahren das Epi-Zentrum des internationalen Radsports sein bevor dann am 2. Juli der Startschuss der 202 km langen 2. Etappe nach Lüttich am Düsseldorfer Rheinufer erfolgen wird.

Auf einer Gesamtstrecke von 3.516 Kilometern, die aus 21. Etappen – darunter zwei Zeitfahren und 5 schwere Gebirgsetappen mit 3 Bergankünften – bestehen wird, hoffen die deutschen Radsport-Profis André Greipel, Marcel Kittel, John Degenkolb und Tony Martin nicht nur auf eine gute Platzierung im Gesamt-Klassement sondern auch auf  den ein oder anderen Etappensieg. Gespannt darf man natürlich auch darauf sein, inwieweit die heimischen Profis in den Kampf um das von ŠKODA gesponserte grüne Trikot des besten Sprinters eingreifen können.